Traxpay entwickelt Service für den Zahlungsverkehr globaler Unternehmen

Mit schnellen Finanztransaktionen den B2B-Zahlungsverkehr revolutionieren

Published on 11 Jun 2013

"Dank der zuverlässigen IBM zEnterprise Technologie, leistungsstarker IBM WebSphere Software und unseres langjährigen Hosting-Partners EFiS EDI Finance Service haben wir ein neues und innovatives Zahlungssystem entwickelt. Mit Finanztransaktionen zwischen Unternehmen in Echtzeit haben wir den Zahlungsverkehr revolutioniert." - David Desharnais, Chief Marketing Officer und Senior Vice President, Product Management, Traxpay

Customer:
Traxpay

Industry:
Financial Markets

Deployment country:
Germany

Solution:
Application Infrastructure, Business Continuity, Cloud Computing, Connectivity and Integration, Enabling Business Flexibility

IBM Business partner:
EFiS EDI Finance Service AG

Overview

Traxpay ist ein innovativer Finanzdienstleister mit Hauptsitz in Mountain View (Kalifornien) und Niederlassungen in Köln und Frankfurt. Das Unternehmen bietet Geschäftskunden rund um die Uhr Finanzdienstleistungen mit einzigartiger Geschwindigkeit, Transparenz und Kontrolle, die sie dabei unterstützen, ihren Cashflow zu optimieren.

Business need:
Traxpay wollte mit der Entwicklung einer neuen Plattform für den schnellen Zahlungsverkehr mittlerer und großer Unternehmen eine Marktlücke erschliessen. Würde es möglich sein, klein anzufangen und dann rasch zu wachsen, um den globalen Bedarf befriedigen zu können?

Solution:
Traxpay entwickelte zusammen mit dem IBM Business Partner EFiS EDI Finance Service eine innovative Transaktionsplattform, die zu 100 Prozent auf Cloud-Services basiert und sich per Mausklick skalieren lässt.

Benefits:
Traxpay kann sein Zahlungssystem bei steigender Nachfrage problemlos skalieren, ohne dass umfangreiche Investitionen nötig werden. Außerdem bietet das Unternehmen damit hohe Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit zu einem Zehntel der Kosten des herkömmlichen Zahlungsverkehrs.

Case Study

Klicken Sie hier, um diese Referenz auf Englisch zu lesen.

Traxpay ist ein innovativer Finanzdienstleister mit Hauptsitz in Mountain View (Kalifornien) und Niederlassungen in Köln und Frankfurt. Das Unternehmen bietet Geschäftskunden rund um die Uhr Finanzdienstleistungen mit einzigartiger Geschwindigkeit, Transparenz und Kontrolle, die sie dabei unterstützen, ihren Cashflow zu optimieren.

Geschäftliche Transaktionen zwischen Unternehmen sind durch Technologien wie Electronic Data Interachange (EDI) sehr schnell geworden, und Informationsströme in Echtzeit gehören heute zum Alltag. Beim Zahlungsverkehr sind Unternehmen bisher jedoch auf die relativ aufwendigen und teuren Prozesse traditioneller Banken angewiesen.

David Desharnais, Chief Marketing Officer und Senior Vice President, Product Management bei Traxpay, berichtet: „Wir haben das Ungleichgewicht zwischen Geschäftsprozessen und Finanztransaktionen erkannt und sahen darin die Chance, ein zuverlässiges, sicheres und echtzeitbasiertes Zahlungssystem für den B2B-Markt anzubieten. Unser Ziel ist es, Unternehmen bei der Optimierung ihres Cashflows und bei der Erschließung neuer Einnahmequellen zu unterstützen.“

Finanztransaktionen zwischen Unternehmen revolutionieren
Traxpay plante die völlige Neugestaltung des B2B-Zahlungsverkehrs und die Bereitstellung einer innovativen Plattform für Finanztransaktionen. Ziel von Traxpay war es, das erste globale, rund um die Uhr verfügbare und echtzeitbasierte Verarbeitungs- und Abwicklungssystem für kleine und mittlere Unternehmenskunden bereitzustellen.

Um die Anfangsinvestitionen gering zu halten, plante Traxpay die Implementierung eines vergleichsweise kleinen Systems, das sich bei Bedarf aber schnell skalieren ließe. So sollte die Lösung später auch einen globalen Kundenstamm mit Milliarden von Transaktionen sicher, zuverlässig und vor allem schnell unterstützen.

David Desharnais erläutert: „Für den Betrieb dieser innovativen Transaktionsplattform benötigten wir eine extrem flexible, skalierbare und zuverlässige Infrastruktur. Schließlich entschieden wir uns für die bewährte IBM® zEnterprise® Hardware und IBM Middleware, da sie alle unsere Anforderungen erfüllten. Unser zuverlässiger IBM Business Partner EFiS EDI Finance Service, ein Spezialist für Zahlungsprozesse, betreibt und verwaltet diese neue Lösung für uns.“

Die Cloud-Lösung basiert auf der leistungsfähigen IBM zEnterprise Technologie und profitiert von den einzigartigen Virtualisierungsfunktionen der Plattform. Für eine hohe Datenbankzuverlässigkeit sorgt IBM DB2® für Linux, UNIX und Windows auf SUSE Linux Enterprise Server for System z®, und IBM WebSphere® Software unterstützt vielfältige Schnittstellen. Die Verbindungen zu den Banksystemen realisieren Java-Programme auf dem IBM WebSphere Application Server. Dabei kommen Funktionen zum Einsatz, die ausschließlich auf der IBM zEnterprise Plattform verfügbar sind. IBM WebSphere MQ Software stellt extrem sichere Point-to-Point-Kommunikationsverbindungen zu den Zahlungsanbietern her. Diese hochmoderne Messaging-Lösung verbessert den Informationsfluss erheblich und bietet EFiS EDI Finance Service die Möglichkeit, Hosting-Dienste dynamisch an sich verändernde Geschäftsanforderungen anzupassen. So lassen sich die Wartungs- und Integrationsausgaben verringern und verschiedene Technologien nahtlos miteinander verknüpfen.

Die zentralen Lösungskomponenten von Traxpay laufen auf dem Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server for System z® ergänzt durch die SUSE Linux Enterprise High Availability Extension. Das Unternehmen profitiert dabei von der effizienten Systemverwaltung der IBM zEnterprise Plattform und der Flexibilität von SUSE Linux Enterprise Server. Die Anwendungen werden in einem privaten Cloud-Rechenzentrum betrieben, das von EFiS EDI Finance Service verwaltet wird.

Die Vorteile der Cloud nutzen
Die neue Lösung von Traxpay bietet umfassenden Service bei der verzögerungsfreien Ausführung von Zahlungen zwischen Unternehmen. Damit sind Kunden außerdem in der Lage, strukturierte oder unstrukturierte Informationen wie eingescannte Rechnungen und andere Geschäftsdaten mit zu übertragen, um den Aufwand beim Abgleich der Zahlungen oder bei der Problemlösung zu minimieren. Das ermöglicht eine deutlich schnellere und effizientere Verarbeitung. Unternehmen kommunizieren über die Traxpay-Plattform direkt miteinander und fordern bei Bedarf in der gesicherten Umgebung schnell zusätzliche Daten an, um offene Fragen zu klären.

Da die Traxpay-Plattform Cloud-basiert und extrem flexibel ist, können Unternehmen sie unter Verwendung weitverbreiteter Schnittstellen für Bankensysteme in ihre vorhandenen ERP-Lösungen integrieren. Alternativ verwalten sie ihre Zahlungen und Cashflows direkt mit einer modernen Web-Anwendung. Traxpay-Kunden erhalten damit in Echtzeit und zu einem Zehntel der Kosten herkömmlicher Transaktionen rund um die Uhr Informationen über ihre Liquidität. Die Geschwindigkeit bei der Bearbeitung und Analyse von Finanztransaktionen ist nun auf demselben Niveau wie die Erzeugung und Verarbeitung von Geschäftsdaten mittels EDI und ähnlichen Datenaustauschprotokollen.

Dank der neuen IBM-Lösung bietet Traxpay Zahlungssysteme zu günstigen Preisen mit maximaler Sicherheit. Denn die private Cloud von Traxpay ist für hohe Durchsatzraten und eine hervorragende Performance optimiert und wird regelmäßig auf Sicherheitsrisiken untersucht.

„Wir profitieren von der flexiblen und hoch skalierbaren Plattform, die uns maximale Zuverlässigkeit und zukünftiges Wachstum ermöglicht“, erklärt David Desharnais. „Der IBM WebSphere Application Server minimiert dank seiner guten Kompatibilität und Portierbarkeit die Betriebskosten und Ausfallzeiten. Die Konsolidierung der Verarbeitungslast auf einer zentralen Plattform mit leistungsfähigen Funktionen zur Ausfallsicherung spart Administrationsaufwand und verbessert den Systembetrieb erheblich.“

Bislang dauerte die Zahlungsabwicklung Stunden oder sogar Tage. Dadurch entgingen Unternehmen unter anderem Zinserträge. Die neue Traxpay-Lösung verarbeitet Transaktionen quasi in Echtzeit und führt Zahlungen fast unmittelbar aus, sodass Zinserträge eher möglich sind.

David Desharnais fasst zusammen: „Dank der zuverlässigen IBM zEnterprise Technologie, leistungsstarker IBM WebSphere Software und unseres langjährigen Hosting-Partners EFiS EDI Finance Service haben wir ein neues und innovatives Zahlungssystem entwickelt. Mit Finanztransaktionen zwischen Unternehmen in Echtzeit haben wir den Zahlungsverkehr revolutioniert. Die rasant steigende Verbreitung der Lösung zeigt, dass Traxpay seinen Kunden viele Vorteile bietet, und zwar unabhängig von ihrer Größe, Branche oder ihrem Standort. Und dank der ausgezeichneten IBM Plattform können wir bei steigender Nachfrage ohne Risiko dynamisch wachsen.“

John Bruggeman, CEO von Traxpay, stellt fest: „Weil die private Cloud unserer Traxpay-Plattform auf der neuesten IBM zEnterprise Hardware und IBM WebSphere Software basiert, können wir unseren Kunden maximale Performance, Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten.“

Components

IBM products and services that were used in this case study.

Hardware:
System z, System z: Integrated Facility for Linux (IFL), System z: System z running Linux, System z: System z running Linux - SUSE

Software:
WebSphere MQ, WebSphere Application Server, DB2 for Linux, UNIX and Windows

Operating system:
Linux, Novell SUSE Linux

Legal Information

© Copyright IBM Corporation 2013 IBM Deutschland GmbH IBM-Allee 1 71139 Ehningen Deutschland ibm.com/de IBM Österreich Obere Donaustrasse 95 1020 Wien ibm.com/at IBM Schweiz Vulkanstrasse 106 8010 Zürich ibm.com/ch Hergestellt in Deutschland Juni 2013 IBM, das IBM logo, ibm.com, Business Partner, DB2, WebSphere und zEnterprise sind eingetragene Marken oder Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt- und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright and trademark information“ unter ibm.com/legal/copytrade.shtml. Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds in den USA und/oder anderen Ländern. Java und alle Java-basierenden Marken und Logos sind Marken von Oracle oder verbundenen Unternehmen. IBM und EFiS EDI Finance Service AG sind voneinander unabhängige Unternehmen und jeweils für ihre eigenen Produkte verantwortlich. Weder IBM noch EFiS EDI Finance Service AG übernehmen ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistungen im Hinblick auf die Produkte des jeweils anderen. Dieses Dokument ist zum Datum seiner Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle IBM Angebote sind in jedem Land, in welchem IBM tätig ist, verfügbar. Die angeführten Kundenbeispiele dienen nur zur Illustration. Die tatsächlichen Ergebnisse beim Leistungsverhalten sind abhängig von der jeweiligen Konfiguration und den Betriebsbedingungen. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, den Betrieb von Produkten oder Programmen anderer Anbieter in Verbindung mit IBM Produkten und Programmen zu prüfen und zu verifizieren. Die Informationen in diesem Dokument werden auf der Grundlage des gegenwärtigen Zustands (auf „as-is“-Basis) ohne jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung zur Verfügung gestellt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Gewährleistungen für die Handelsüblichkeit, die Verwendungsfähigkeit für einen bestimmten Zweck oder die Freiheit von Rechten Dritter. Für IBM Produkte gelten die Gewährleistungen, die in den Vereinbarungen vorgesehen sind, unter denen sie erworben werden. Der Kunde ist für die Einhaltung der geltenden Gesetze und Verordnungen selbst verantwortlich. IBM erteilt keine Rechtsberatung und gibt keine Garantie bzw. Gewährleistung bezüglich der Konformität von IBM Produkten oder Services mit den geltenden Gesetzen und gesetzlichen Bestimmungen.