highQ transformiert umweltfreundlich den öffentlichen Personenverkehr

Published on 18-Jul-2013

"Mit IBM SmartCloud Enterprise sind wir nun in der Lage, erhebliche Kapazitätssteigerungen schneller durchzuführen. Wir konnten die Bereitstellungszeit auf wenige Stunden bis Tage reduzieren, eine Zeitersparnis von mehr als 90 Prozent." - Thomas Hornig, Geschäftsführer, highQ Computerlösungen GmbH

Customer:
highQ Computerlösungen GmbH

Industry:
Computer Services

Deployment country:
Germany

Solution:
IBM SmartCloud Enterprise, Enabling Business Flexibility, SaaS, SmartCloud - Services

Overview

Die highQ Computerlösungen GmbH mit Sitz in Freiburg entwickelt IT-Lösungen mit den Schwerpunkten öffentlicher Personenverkehr, Finanzwirtschaft und Qualitätsmonitoring. Die IBM SmartCloud Enterprise ist ein wichtiger Teil der Lösungen, insbesondere der mehrfach preisgekrönten E-Ticketing Anwendungen. highQ bietet ein Software-as-a-Service-Komplettsystem an, ohne dass der Kunde in Infrastruktur investieren muss.

Business need:
Die highQ Computerlösungen GmbH bietet Softwareprodukte für den öffentlichen Personenverkehr in den Bereichen Planung, Vernetzung und E-Ticketing an. Um seine Marktanteile zu vergrößern, benötigte highQ flexible Kapazitäten und einen starken Partner, der ihn bei der Vermarktung seiner Lösung unterstützt.

Solution:
highQ entschloss sich, die Vernetzungs-, Planungs- und E-Ticketing-Lösungen als Software-as-a-Service auf der IBM SmartCloud® Enterprise zur Verfügung zu stellen, da diese sehr zuverlässig, sicher und extrem skalierbar ist.

Benefits:
Verkehrsunternehmen und –verbünde können ihre Leistungen für Kunden attraktiver gestalten und dabei ohne Nachteile für Kunden oder Mitarbeiter noch effizienter werden. E-Ticketing vereinfacht die Nutzung und entlastet so durch weniger Fahrten mit privaten PKW die Umwelt. Mit IBM SmartCloud Enterprise kann highQ hochskalierbare Softwarelösungen schneller und wesentlich günstiger als im Eigenbetrieb anbieten.

Case Study

Klicken Sie hier, um diese Referenz auf Englisch zu lesen.

Die highQ Computerlösungen GmbH mit Sitz in Freiburg entwickelt IT-Lösungen mit den Schwerpunkten öffentlicher Personenverkehr, Finanzwirtschaft und Qualitätsmonitoring. Die IBM SmartCloud Enterprise ist ein wichtiger Teil der Lösungen, insbesondere der mehrfach preisgekrönten E-Ticketing Anwendungen. highQ bietet ein Software-as-a-Service-Komplettsystem an, ohne dass der Kunde in Infrastruktur investieren muss. Christophe Fondrier, Leiter Business Development und Partnermanagement der highQ Computerlösungen GmbH, erläutert: „Früher liefen unsere Software-as-a-Service-Anwendungen auf Servern in unserem eigenen Rechenzentrum. In Kundengesprächen erkannten wir aber, dass wir unsere Anwendungen zu wettbewerbsfähigeren Preisen anbieten müssen, um neue Kunden zu gewinnen und zu wachsen.“ highQ war überzeugt davon, dass Cloud Computing diese Probleme lösen könnte, und wählte die IBM SmartCloud Enterprise, welche die Anforderungen am besten erfüllte. Thomas Hornig, Geschäftsführer der highQ Computerlösungen GmbH erklärt: „Unsere Kunden aus dem öffentlichen Personenverkehr sind sehr anspruchsvoll. Sie erwarten eine durchgängig ausgezeichnete Servicequalität, damit sie ihre Verkehrsnetze ohne Verspätungen betreiben können. Wir benötigten deshalb eine sehr hohe Skalierbarkeit, damit wir unsere Kapazität bei Bedarf in kürzester Zeit um den Faktor 40 oder sogar 100 ausweiten konnten.“

„IBM SmartCloud Enterprise passt sehr gut zu unseren hohen und speziellen Anforderungen. Mit IBM haben wir einen verlässlichen und kompetenten Partner gefunden, der langjährige Erfahrung im effizienten Betrieb von Servern und Anwendungen besitzt und weltweit anerkannte Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt. Und weil eines der weltweit führenden Technologieunternehmen dahintersteht, vertrauen die Kunden in unsere Dienstleistungen auf Basis der IBM SmartCloud Enterprise. Deshalb sind wir überzeugt davon, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“ IBM SmartCloud Enterprise ist eine leistungsfähige Cloud-basierte Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Lösung von IBM. Sie stellt eine skalierbare IT-Infrastruktur bereit und ermöglicht den bedarfsgerechten Zugriff auf virtuelle Server- und Speicherkapazitäten sowie höchste Sicherheit durch Einhaltung der entsprechenden Richtlinien. Die IBM Cloud-Lösung basiert auf Standard-Virtualisierungstechnologie, welche eine hervorragende Kompatibilität in komplexen Umgebungen schafft. Planung, Design, Implementierung und Betrieb der IBM SmartCloud Services, inklusive der IBM SmartCloud Enterprise sind zertifiziert nach ISO27001.

IBM SmartCloud Enterprise wird in dem hochmodernen und besonders umweltfreundlichen IBM Rechenzentrum in Ehningen (Deutschland) betrieben. Ein wichtiger Faktor für highQ war, dass personenbezogene Daten aus rechtlichen Gründen innerhalb Deutschlands verarbeitet werden. Sollte das Freiburger Softwareunternehmen in Zukunft vergleichbare Leistungen auch über Deutschland hinaus anbieten, kann neu entschieden werden, in welchen IBM Rechenzen­tren weltweit die Cloud betrieben werden soll.

SmartCloud-Lösung ermöglicht schnelle Skalierung sowie innovative Angebote
Bei der Umstellung von eigenen Servern auf IBM SmartCloud Enterprise arbeitete highQ intensiv mit IBM® Global Technology Services® zusammen. So konnte das Unternehmen Investitionskosten in IT-Infrastruktur einsparen und die Betriebskosten signifikant reduzieren. Mit der überragenden Skalierbarkeit unterstützt die neue IBM Lösung das highQ-Geschäftsmodell besonders gut. „Unsere Kunden benötigen oft ganz plötzlich deutlich mehr Leistung“, erklärt Thomas Hornig. „Mit eigener Infrastruktur benötigten wir bis zu sechs Wochen, um die Kapazität auszubauen. Mit IBM SmartCloud Enterprise sind wir nun in der Lage, erhebliche Kapazitätssteigerungen schneller durchzuführen. Wir konnten die Bereitstellungszeit auf wenige Stunden bis Tage reduzieren, eine Zeitersparnis von mehr als 90 Prozent.“

In der Praxis setzen Verkehrsunternehmen und -verbünde mit TicketOffice von highQ eine Cloud-Lösung für elektronische Fahrkarten ein. So können Fahrgäste an jeder Haltestelle ein- oder aussteigen. Im Hintergrund werden automatisch die Fahrpreise berechnet und Fahrgäste müssen sich nicht mehr mit den komplexen Tarifsystemen und Fahrkartenautomaten auseinandersetzen. Damit wird es für die Menschen einfacher, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, und die Verkehrsbetriebe reduzieren ihre Kosten für Fahrkartenausgabe und Betrieb. Zudem erlauben die anonymisierten Nutzungsdaten es den Verkehrsbetrieben, Linienführung, Taktdichte und Fahrzeuggröße besser an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen und gleichzeitig effizienter zu werden. Im wettbewerbsintensiven Personenverkehr sind die Kosten ein wichtiger Faktor. Mit highQ-Lösungen setzen Verkehrsbetriebe Busse, Züge und Personal effektiver ein, ohne Kompromisse bei der Servicequalität einzugehen und bei gleichzeitig für die Belegschaft häufig attraktiveren Dienstplänen. Mithilfe der Planungslösung PlanB werden bei Verkehrsunternehmen zum Beispiel bis zu fünf Prozent weniger Busse benötigt.

Zukunftskonzepte von highQ unterstützen die nahtlose Integration von öffentlichen Verkehrsmitteln und individuellen Mobilitätslösungen wie zum Beispiel Carsharing oder Fahrradverleihmodellen, die dazu beitragen, das gesamte Verkehrsaufkommen zu verringern und deshalb besonders umweltfreundlich sind. Thomas Hornig bemerkt: „highQ teilt die IBM Vision von Smarter Cities®. Indem wir die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel vereinfachen und moderne Mobilitätskonzepte wie die Elektromobilität integrieren, helfen wir dabei, die Luftverschmutzung zu verringern und die Verkehrsbelastung in Städten zu reduzieren.“

Products and services used

IBM products and services that were used in this case study.

Service:
GTS Data Center Services, GTS ITS Middleware: SmartCloud Enterprise

Legal Information

© Copyright IBM Corporation 2013 IBM Deutschland GmbH IBM-Allee 1 71139 Ehningen Deutschland ibm.com/de IBM Österreich Obere Donaustrasse 95 1020 Wien ibm.com/at IBM Schweiz Vulkanstrasse 106 8010 Zürich ibm.com/ch Hergestellt in Deutschland Julli 2013 IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM SmartCloud, Global Technology Services and Smarter Cities sind eingetragene Marken oder Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt- und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright and trademark information“ unter ibm.com/legal/copytrade.shtml. Dieses Dokument ist zum Datum seiner Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle IBM Angebote sind in jedem Land, in welchem IBM tätig ist, verfügbar. Die angeführten Kundenbeispiele dienen nur zur Illustration. Die tatsächlichen Ergebnisse beim Leistungsverhalten sind abhängig von der jeweiligen Konfiguration und den Betriebsbedingungen. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, den Betrieb von Produkten oder Programmen anderer Anbieter in Verbindung mit IBM Produkten und Programmen zu prüfen und zu verifizieren. Die Informationen in diesem Dokument werden auf der Grundlage des gegenwärtigen Zustands (auf „as-is“-Basis) ohne jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung zur Verfügung gestellt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Gewährleistungen für die Handelsüblichkeit, die Verwendungsfähigkeit für einen bestimmten Zweck oder die Freiheit von Rechten Dritter. Für IBM Produkte gelten die Gewährleistungen, die in den Vereinbarungen vorgesehen sind, unter denen sie erworben werden. Jegliche Erklärungen bezüglich der Produktstrategien und Absichtserklärungen von IBM stellen die gegenwärtige Absicht von IBM dar, unterliegen Änderungen oder können zurückgenommen werden und repräsentieren nur die Ziele von IBM.