SOA-Governance und Service Lifecycle Management

Virtuelles Forum. Bausteine für eine flexible Unternehmens – IT. Treten Sie ein!
Tab navigation

Mehrwert mit SOA durch effektive Governance

Was bedeutet SOA-Governance?

SOA-Governance ist eine Erweiterung der IT-Governance, die sich auf den Lifecycle von Services und modularen Anwendungen in der serviceorientierten Architektur (SOA) eines Unternehmens konzentriert. SOA-Governance definiert Folgendes:

Was bedeutet Service-Lifecycle-Management?

Sobald das SOA-Governance-Framework implementiert ist, wird es während der vier Phasen des SOA-Lifecycles – Modellierung, Zusammenstellung, Implementierung und Management – verwendet. Das Service-Lifecycle-Management, das sich auf die betrieblichen Aspekte der Implementierung von SOA-Governance bezieht, befasst sich mit der Entwicklung, der Implementierung und dem Management von Services.

Das Service-Lifecycle-Management konzentriert sich auf die Entwicklung und Implementierung von Services, und SOA-Governance stellt die Entscheidungsbefugnisse, Prozesse und Richtlinien für diese Aktivitäten bereit. Sobald ein Service implementiert wurde, muss er unter Managementaspekten kontrolliert und überwacht werden.

Innerhalb des Service-Lifecycle-Managements gibt es verschiedene Funktionen, die eingerichtet und gesteuert werden müssen, um sicherzustellen, dass der Wertbeitrag von SOA erzielt wird, insbesondere Kostensenkungen und die Vorteile der Wiederverwendung.

Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre SOA-Governance-Verfahren weiterentwickeln können, finden Sie hier (US).

Was ist für die Governance des Service-Lifecycles notwendig?

Für die effektive Steuerung des Service-Lifecycles – von der Entwicklung bis zur Implementierung – ist eine skalierbare, flexible Lösung auf Unternehmensebene erforderlich, die Folgendes beinhaltet:

IBM bietet kombinierte, integrierte Design-Time- und Run-Time-SOA-Repositorys zur Steuerung des Lifecycles, von der Erstellung bis zur Nutzung, an. Diese Funktionalität wird vom IBM Rational Asset Manager unterstützt, der nützliche Informationen für die Entwicklung, die Wiederverwendung und das Management aller Arten wiederverwendbarer Ressourcen verwaltet, und vom IBM WebSphere Service Registry and Repository, das Informationen verwaltet, die beim Runtime-Betrieb, beim Management und bei der Entwicklung von Services verwendet werden.

Warum ist Governance wichtig für SOA?

Da die von SOA unterstützten Geschäftsservices größere Flexibilität bieten und unternehmensübergreifend sind, müssen Unternehmen ein Framework implementieren, das eine aktive Entscheidungsfindung, präzise Überwachung sowie bessere Wartungsfreundlichkeit und Kommunikation ermöglicht.

SOA-Governance stellt eine solide Entscheidungsstruktur, das Management der Beziehungen zwischen Services und Beteiligten und die Einhaltung der Gesetze, Richtlinien, Standards und Verfahren, die für ein Unternehmen gelten, sicher.

Im Einzelnen bietet SOA-Governance folgende Vorteile:

Ein Unternehmen, das sich der Bedeutung einer effektiven Governance-Struktur nicht bewusst ist, kann möglicherweise nicht von den Vorteilen der Umstellung auf SOA profitieren.