Häufig gestellte Fragen zu SOA

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich beginnen?

Einer erfolgreichen SOA-Implementierung nähert man sich am besten in individuellen, abgrenzbaren Projekten, die Ihrem Unternehmen größere Flexibilität und Serviceorientiertheit bringen. Eine erfolgreiche Einführung von SOA erfolgt schrittweise und mit dem Hauptaugenmerk darauf, klein zu beginnen und nach Bedarf zu skalieren. IBM kann Ihnen dabei helfen, herauszufinden, welche SOA-Projekte für Sie am sinnvollsten sind. Wir haben zum Beispiel eine Broschüre mit dem Titel "Fünf SOA-Projekte, die sich in sechs Monaten amortisieren können" (US). Ganz gleich, ob Sie sich für ein unternehmensweites SOA-Projekt, ein Projekt für die taktische Technologieebene oder etwas dazwischen interessieren, kann Ihnen IBM helfen, genau die richtige Roadmap zu entwickeln. Wir bieten kostenlose Workshops an, an denen SOA-Architekten und Fachleute von IBM sowie Ihre IT-Mitarbeiter teilnehmen können, um Projekte zu finden, die Ihre geschäftliche Flexibilität erhöhen und sich schnell rentieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, senden Sie eine E-Mail an soa@us.ibm.com.

Welche Hauptvorteile hat SOA?

Mit SOA kann die IT besser auf den Geschäftsbereich abgestimmt und stärker mit ihm verbunden werden. Gleichzeitig wird die Flexibilität erhöht. Ihre Geschäftsprozesse verändern sich immer schneller, und der weltweite Wettbewerb erfordert genau die Flexibilität, die SOA bieten kann. Mit SOA erhalten Sie bessere Möglichkeiten der Wiederverwendbarkeit aus Ihren bestehenden IT-Investitionen und den neuen Services, die Sie gerade entwickeln. SOA vereinfacht die Integration Ihrer IT-Investitionen, da klar strukturierte Schnittstellen zwischen den Services verwendet werden. Außerdem bietet SOA ein Architekturmodell für die Integration der Services von Business Partnern, Kunden und Anbietern in die Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Das senkt Kosten und erhöht die Kundenzufriedenheit. Schließlich reduziert SOA mit der Geschäftstätigkeit verbundene Risiken und schließt Sicherheitslücken durch die vereinfachte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Welche Schwierigkeiten gibt es?

Laut einer Befragung von sechshundert Führungskräften weltweit, sehen die Unternehmen das größte Hindernis für die Einführung von SOA in einem Mangel an Know-how. An zweiter Stelle rangiert die Schwierigkeit, den Return-on-Investment von SOA-Projekten zu begründen. IBM hilft Ihnen dabei, diese und andere Hindernisse zu überwinden. Wir verfügen über das Know-how und die Best Practices aus weltweit mehr als 1000 SOA-Kundenprojekten. Mit unserer Hilfe können Sie das Know-how in Ihrem eigenen Unternehmen erwerben und mit unserem Fachwissen ergänzen. Außerdem können wir Ihnen dabei helfen, die richtigen SOA-Projekte für Ihr Unternehmen zu finden, die einen sehr attraktiven Return on Investment (ROI) versprechen.

Kann ich eine SOA kaufen, oder muss ich sie selbst erstellen?

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen zu einer größeren Serviceorientierung gelangen möchten, sollten Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erstellen und Kaufen finden. Um die Infrastruktur für eine SOA zu erstellen, benötigen Sie die geeignete kommerzielle Software von der Stange, die Ihre vorhandene IT-Infrastruktur ergänzt (und nicht ersetzt). Das ist ein Argument für den Kauf. Auf der anderen Seite (Erstellen) können Sie auch auf Know-how und praktische Unterstützung zugreifen, um diese Softwareprodukte effektiv und möglichst nutzbringend einzusetzen. Mithilfe dieser Infrastruktur und den zugehörigen Tools können Sie die Geschäftsservices für Ihre SOA dann selbst erstellen. Dies erfordert also wiederum ein gewisses Maß an Entwicklungsaufwand. Die Antwort lautet also im Grunde genommen, dass Sie sowohl etwas kaufen als auch etwas selbst erstellen müssen. IBM hat alles darangesetzt, Software zu entwickeln, die einen Großteil der wiederholbaren Geschäftsanforderungen für SOA abdeckt. Gleichzeitig verfügen wir über einen reichen Erfahrungsschatz aus früheren Kundenprojekten, der zur Erfüllung Ihrer individuellen Anforderungen herangezogen werden kann. Sowohl was das Kaufen als auch das Erstellen angeht, bietet IBM Lösungen für das gesamte SOA-Lebenszyklusmodell mit den Phasen Zusammenstellen, Implementieren, Verwalten und Governance, damit Sie eine SOA-Umgebung erhalten, die genau auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten ist.

Wie kann ich SOA mit meinen vorhandenen Anwendungen verbinden?

Diese Anwendungen sind in der Regel zentraler Bestandteil Ihrer IT-Umgebung. Doch häufig sind diese wichtigen Anwendungen isoliert und für allgemeine Qualifikationsprofile nicht zugänglich. Ohne entsprechendes Know-how und geeignete Tools kann es schwierig sein, diese wichtigen Investitionen in den Rest Ihrer IT-Umgebung einzubinden. IBM kann diese Aufgabe erheblich vereinfachen. IBM kann Ihnen bei der Identifizierung gezielter Elemente in Ihren vorhandenen Anwendungen helfen, diese mit standardisierten Schnittstellen versehen und innerhalb Ihrer SOA als Services einsetzen. IBM kann Ihre Integrationsprojekte beschleunigen, indem wir Anwendungs- und Technologieadapter zum Einsatz bringen, die in Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Partnern entwickelt wurden.

Welche Beziehung besteht zwischen dem Enterprise Service Bus und einer SOA?

Der Enterprise Service Bus ist ein zentraler Bestandteil jeder SOA. ESBs stellen die 'Punkt-zu-Punkt'-Konnektivität zwischen Services in Ihrem eigenen Unternehmen und über die Unternehmensgrenzen hinaus mit Ihren Geschäftspartnern her. SOA bedeutet aber mehr als nur die Implementierung eines ESB. Je nachdem, welche Ziele Sie verfolgen, können Sie mit einem ESB die Verbindung zu anderen Services innerhalb Ihrer SOA herstellen, z. B. Informationsservices, Interaktionsservices und Geschäftsprozessmanagement-Services. Außerdem kommen Entwicklungsservices und Managementservices für IT-Services in Betracht. Die IBM SOA Referenzarchitektur kann Ihnen helfen, eine SOA-Umgebung zu konzipieren, die Ihren Bedürfnissen und Prioritäten entspricht. Der ESB ist ein Bestandteil dieser Referenzarchitektur und bildet das Rückgrat einer SOA, ohne selbst als SOA bezeichnet werden zu können.

Wir helfen Ihnen gerne.

Haben Sie Fragen?

Webcasts

Weitere Informationen