Fünf Fragen an Jutta Kleinschmidt


Jutta Kleinschmidt,
Profi-Marathon-Rallyefahrerin
Bremse oder Bauchgefühl? Über Technologien, Informationen und Entscheidungen
Tausende Kilometer mit dem Auto unterwegs, über holprige Wüstenstraßen und in brütender Hitze – das ist die Welt von Jutta Kleinschmidt. Die studierte Physikerin gehört zu den weltweit erfolgreichsten Frauen im Motorsport und hat als erste und bisher einzige Frau die berühmte Rallye Paris-Dakar gewonnen. Da ist strategischer Weitblick entscheidend. Welche Erfahrungen hat Jutta Kleinschmidt gemacht? Wie geht sie mit Informationen um und wie trifft sie Entscheidungen? Der Insider hat die Rennfahrerin gefragt.

Insider: Was bedeuten Informationen für Sie und wie informieren Sie sich?

Jutta Kleinschmidt: Sie sind grundsätzlich sehr wichtig, denn anhand von aktuellen Informationen kann ich Trends erkennen – das ist gerade in der heutigen Zeit die Grundlage, um up to date zu bleiben. Die technologische Entwicklung geht so rasant voran. Ich sehe das natürlich vor allem aus der Motorsport- Perspektive: Mit welchen Technologien kann ich meine Performance steigern? Wer sind die Kenner und Insider, die mir die nötigen Tipps geben können? Ich erinnere mich noch an die ersten GPS-Geräte – ich gehörte da zu den ersten Nutzern im Rallye-Sport. Der Informationsvorsprung hat sich ausgezahlt: Während andere Fahrer durch die Wüste irrten, habe ich mich auf mein Gerät verlassen und bin exakt dort rausgekommen, wo ich rauskommen sollte. Das war ein absolutes Aha-Erlebnis, sensationell.

Man sollte also schon aufmerksam sein und sich umfassend informieren – die Mischung macht's. TV, Fachzeitungen, Google und nicht zuletzt persönliche Gespräche sind für mich die wichtigsten Informationsquellen. Ich bin neugierig, frage gerne nach. So erfährt man manchmal Hintergrundinformationen oder Meinungen, die viel wichtiger sind als öffentliche Statements.

Insider: Was war in der letzten Zeit die wichtigste Information für Sie und wie haben Sie diese verwendet?

Jutta Kleinschmidt: Das ist schwer zu sagen. Es gibt täglich so viele wichtige Informationen, mit denen ich umgehe. Besonders aufmerksam verfolge ich beispielsweise neue, umweltfreundliche Entwicklungen in der Automobiltechnik. Diese Fragen bewegen mich: Wer ist dabei, einen neuen Antrieb zu entwickeln? Wer verarbeitet neue Materialien?

Grundsätzlich warte ich nicht auf die eine, entscheidende Information. Mir ist es wichtig, offen zu bleiben, mir den Blick für die Möglichkeiten links und rechts des ausgetretenen Weges zu bewahren, spontan zu entscheiden, immer wieder etwas Neues zu beginnen. Nachdem ich meine erste Dakar gewonnen hatte, bin ich zum Volkswagen-Team gewechselt. Diesen Schritt konnten zunächst nur wenige nachvollziehen. Die entscheidende Information war: VW hatte eine Idee, und zwar diese Rallye mit einem Diesel zu gewinnen. Das hat mich gereizt.

Insider: Welche Information hätten Sie gerne und was würden Sie mit ihr machen?

Jutta Kleinschmidt: Ich denke, ich bin mit Informationen ganz gut versorgt. Insbesondere die Informationen, die im Privaten für mich wichtig sind, besitze ich oder besorge ich mir. Ich möchte mich ohnehin nicht von einzelnen Informationen abhängig machen. Ich denke in Projekten und schaue nicht zu weit voraus. Das entspricht meiner Maxime, offen zu bleiben. Eines würde mich aber doch interessieren: Ich würde gerne mit einer Zeitmaschine in die Zukunft reisen und schauen, wohin der technologische Fortschritt uns in den nächsten Jahren führt und ob es beispielsweise gelingt, einen vollständig umweltfreundlichen Rennwagen zu entwickeln.

Insider: Wie kanalisieren und teilen Sie Informationen heute? Und wie war es vor zehn Jahren?

Jutta Kleinschmidt: Angesichts der Informationsfülle ist Selektion das Zauberwort. Zum Glück muss ich das nicht alleine machen – meine Assistentin unterstützt mich sehr gut dabei, etwa bei beruflichen Anfragen. Ansonsten würde mir wohl alleine die tägliche E-Mail-Flut einen Großteil meiner Zeit nehmen. Ich erhalte viele Informationen also bereits vorgefiltert und entscheide dann, ob ich beispielsweise einen Termin wahrnehme oder ein Projekt unterstütze.

Der Umgang mit Informationen hat sich natürlich in den vergangenen zehn, zwanzig Jahren drastisch geändert. Das gilt nicht nur für die Menge an Informationen, sondern auch für die Kommunikation. Früher gab es Briefe und Telefon, heute wird schnell mal eine E-Mail oder SMS geschrieben. Die Technik ist heute für jedermann selbstverständlich. Ich versuche aber trotzdem, so weit wie möglich persönlich zu kommunizieren. Ich finde es schade, dass die E-Mail häufig das persönliche Gespräch ersetzt. Eben aus dem Grund bin ich übrigens auch ein großer Skype-Fan – man sieht das Gegenüber, nimmt Stimmungen besser wahr.

Insider: Wie treffen Sie Entscheidungen?

Jutta Kleinschmidt: Entscheidungen haben für mich drei Komponenten: Erfahrungen, Informationen und, nicht zuletzt, Bauchgefühl. Meinen Job aufzugeben und auf den Motorsport zu setzen, das war beispielsweise eine schwere Entscheidung. Ich habe sorgsam abgewogen: Ich hatte meine Erfahrungen als Privatfahrerin, sportlich war ich also vorbereitet und wusste, worauf ich mich einließ. Dann gab es die harten Fakten: Was kostet ein Fahrzeug? Welche Möglichkeiten habe ich, an Sponsoren zu kommen? Den Ausschlag hat dann aber das Bauchgefühl gegeben. Der Job wäre die sichere Variante gewesen, doch mein inneres Ich sagte mir: Du willst Motorsport machen, das ist deine Leidenschaft. Ich habe es nicht bereut. Ich habe das Glück, etwas gefunden zu haben, was mich wirklich bewegt und begeistert – und darin ist man meist auch am besten. So etwas findet man eben nur über das Bauchgefühl.

Vielen Dank für das Gespräch!

Wir helfen Ihnen gerne.
Haben Sie Fragen?

  •  Angebot anfordern
  •  E-Mail an IBM
  •  oder rufen Sie uns an: 0800-4267947
    Nennen Sie diesen Code: 101CE12W

Veranstaltungskalender

Hier finden Sie die aktuellen Information Management Veranstaltungen.

Kompakt. Praxisnah. Interaktiv.

IBM BAO Academy

Die 45-minütigen IBM BAO Online-Seminare.

Das Insider-Team stellt sich vor.

Sie möchten die Gesichter hinter den Artikeln kennenlernen oder haben Fragen an die Redaktion?

Lesen Sie die gesamte aktuelle Ausgabe!

Facebook

Tagesaktuelle Informationen & Austausch mit den IBM Experten:

Abo abbestellen

Sie möchten Ihr Insider Abo abbestellen?