BIG DATA. BIG STORIES

Logo INSIDER Ausgabe 02/2016

Insider-Leser wissen mehr: über Fakten, Trends und Hintergründe zu den Themen Big Data und Business Analytics. Hier erfahren Sie, wie Sie die Informationen aus Ihren gesammelten Daten in eine solide Wissensbasis für Ihre Entscheidungen umwandeln und sich so Wettbewerbsvorteile sichern können. Wichtige Herausforderungen sind dabei die Integration von riesigen Mengen an heterogegen Daten sowie deren optimale Auswertung.Freuen Sie sich auf eine Mischung aus Praxisbeispielen, gründlich recherchierten Hintergrundgeschichten sowie Expertenmeinungen und holen Sie sich Anregungen für die gewinnbringende Nutzung des Rohstoffs Information.


Thomas Bryner

Die Jetzt-Welt verlangt Jetzt-Lösungen

In der Cloud geboren ist Thomas Bryner nicht, aber er ist seit vielen Jahren aufmerksamer Beobachter und Mitgestalter des informationstechnischen Fortschritts. Heute verantwortet er als Sales Leader die Cloud Data Services der IBM. Der Insider hat ihn getroffen, um mehr über die wirtschaftlichen Folgen von Cloud, Analytics und der API-Economy zu erfahren.


Cloud oder mehr Cloud, das ist hier die Frage

Flexibel, agil und skalierbar sind Argumente, die im Zusammenhang mit Cloud Computing regelmäßig fallen. Doch es gibt noch weitere Argumente für die Cloud, etwa Sicherheit, Compliance und Kosteneffizienz. Hier erfahren Sie mehr.


Data Privacy und Data Security in der Cloud

Fast die Hälfte aller deutschen Unternehmen nutzen laut einer Umfrage von Bitkom bereits Cloud-Services. Allerdings haben selbst Cloud-Nutzer immer noch Bedenken hinsichtlich der Sicherheit ihrer sensiblen Daten in der Wolke. Hier erfahren Sie, wie sich die Cloud sicher machen lässt und die IBM Sicherheitskonzepte in konkrete Lösungen umsetzt.


Selbstbedienungsladen: Alles, was das BI-Herz begehrt

Alles neu macht der Mai. Aber nicht nur das: Im Falle von IBM Cognos Analytics macht er auch noch vieles besser: Die vollintegrierte BI-Lösung wird zum Selbstbedienungsladen, ohne gegen Compliance-Erfordernisse zu verstoßen. Künftig sind Antworten auf sämtliche Fragen und Herausforderungen für alle Nutzergruppen – von Konsumenten über Autoren bis hin zu Power-Usern – zum Greifen nahe.


CeBIT 2016 - Das erwartet Besucher bei IBM

„Welcome to the cognitive era!” So begrüßt IBM die Besucher auf der diesjährigen CeBIT. Gemeinsam mit Geschäftspartnern und Start-ups präsentiert IBM in Hannover vom 14. bis 18. März 2016 Technologien und Lösungsansätze, mit denen Unternehmen kundenorientierter und schneller agieren können. Den Fokus legt IBM dabei auf das Cognitive Computing und stellt die neuesten Entwicklungen rund um Watson vor. Aber auch Big Data und Analytics können mit interessanten Innovationen aufwarten. Kommen Sie mit auf einen Rundgang über den Messestand der IBM auf der CeBIT 2016!


Analytics, BigData, Cognitive - So sehen erfolgreiche Anwendungen aus

Auf der CeBIT 2016 stellt IBM eine Vielzahl an Innovationen rund um die Themen Cognitive Computing, Big Data und Analytics sowie dem Internet of Things (IoT) vor. Doch wie sehen konkrete Anwendungsbeispiele für den Einsatz dieser Technologien aus? IBM Insider hat sich umgeschaut.


Stumpfe Sägeketten waren gestern
Predictive Maintenance bei Komatsu Forest

Was hat ein schwitzender Holzfäller, der vergeblich versucht einen Baumstamm zu zersägen, mit vorausschauender Wartung beim Forstmaschinenhersteller Komatsu Forest zu tun? Das wissen Sie nicht? Dann sollten Sie hier weiterlesen.


INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS

Neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle dank vernetzter Sensorik

IoT, Industrie 4.0, Predictive Maintenance – wohin führt uns die Entwicklung? Johannes Kunze von Bischhoffshausen kennt und erforscht das Feld. Der Insider hat mit dem Senior Research Associate am Karlsruher Institute of Technology (KIT) gesprochen und spannende Einblicke erhalten. Was genau? Das erfahren Sie hier.


Industrie 4.0 kommt – vielleicht langsam, aber sicher

Alle reden von ihr, keiner macht’s: Industrie 4.0. Oder doch nicht? Wo steht Deutschland in Sachen vierte industrielle Revolution? Wo gibt es Hürden? Welche Branchen sind schon weit, wer muss sich sputen? Für über drei Viertel (79 Prozent) der deutschen Industrieunternehmen ist das Thema Industrie 4.0 strategisch „wichtig“ oder „sehr wichtig“. 78 Prozent gehen zudem davon aus, dass die Bedeutung in den nächsten fünf Jahren zunimmt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von Bitkom Research und der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young), für die 554 Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes befragt wurden. Hier erfahren Sie mehr.



BI-Lösung bekommt neue Self-Service-Funktionen

Cognos Analytics bekommt neue Self-Service-Funktionen, vergleichbar mit denen von IBM Watson Analytics. Sie erleichtern es Anwendern, die richtigen Erkenntnisse aus stetig wachsenden Datenbergen zu ziehen. Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit in Unternehmen wird selbstverständlich.

IBM box IBM Watson in der Produktion

Wer hat nicht schon von einem Assistenten geträumt, der sämtliche Informationen in Sekundenschnelle findet und geordnet präsentiert, kaum dass man ihn danach gefragt hat? Von einem Assistenten, der obendrein mit jeder Anfrage lernt und ständig schlauer wird? IBM Watson lässt diese Träume Wirklichkeit werden.

Heute wissen, was der Kunde morgen will.

Der moderne Kunde erwartet ein personalisiertes Einkaufserlebnis. Wie Unternehmen ihre Kunden im Zeitalter der digitalen Transformation kennenlernen und durch ein optimales Einkaufs- und Serviceerlebnis an sich binden können, das erfahren Sie hier.

IBM box IBM und Box schließen strategische Cloud-Partnerschaft.

Gemeinsam wollen IBM und Box das Arbeiten in der Cloud revolutionieren. Wie genau der funktioniert und was externe Analysten von dieser Partnerschaft halten, das erfahren Sie hier.

IBM Analytics. Industry Analytics Solutions Jeder Aufgabe gewachsen – zwanzig neue branchenspezifische Analytics-Lösungen.

Die neuen vorgefertigten Lösungen sollen den Informationsbedarf in Branchen wie Finanzen, Handel und Telekommunikation bedienen. Sie enthalten nicht nur Technologie, branchenspezifische Analysemuster und Nutzerschnitzstellen zu Fachanwendern, sondern basieren auch auf der Erfahrung aus 50.000 Kundenkontakten. Denn wo liegt der wahre Wert einer Erkenntnis? – In ihrem Gebrauch! Zum Artikel.


Schlauer als der Markt? – Big Data, Kapitalmärkte und der CFO.

Flash-Crash, Algotrader, systemische Finanzrisiken – diese Begriffe gehören zum Alltag von Dr. Monika Gehde-Trapp. Die Wirtschaftsmathematikern, BWL-Professorin an der Universität zu Köln und Forscherin am Centre for Financial Research (CFR) geht in ihrer wissenschaftlichen Arbeit Finanzmärkten, deren Wirkkräften und den Auswirkungen für Marktteilnehmer auf den Grund. Wie entsteht Liquidität und was bedeutet diese für Unternehmen? Wie bereichern Big Data die Finanzmarkt-Forschung? Auf was sollten sich CFOs einstellen?


Digitalisierung und Big Data in der Produktion.

Innovative und zukunftssichere Automatisierungslösungen in der Prozess- und Fertigungsindustrie – dafür steht der IBM Partner Process Automation Solutions GmbH. Wie schafft man Komplettlösungen für einen sicheren und reibungslosen Produktionsablauf? Welche Rolle spielt die Digitalisierung? Wie hilft Big Data? Der Insider hat den Experten Rüdiger Trobisch gefragt.


Datengetriebene und analytische Wertschöpfungsprozesse bei der
NZZ.

1780 – das ist das Gründungsdatum der Neuen Zürcher Zeitung, der ältesten Tageszeitung der Schweiz. So traditionsreich die NZZ ist, so modern ist sie bei Marktforschung und Datenanalyse organisiert. Ein eigenes Team unter der Leitung von Markus Barmettler fungiert als Competence- Center für sämtliche datengetriebenen und analytischen Wertschöpfungsprozesse. Erfahren Sie, wie die NZZ und ihre Leser von Big sowie Small Data profitieren.


Joggers. Front Runners Big Data: Geschwindigkeit bringt Wettbewerbsvorteil.

Die bereits sechste jährliche Analytics-Studie des IBM Institute for Business Value zeigt, welche transformativen Veränderungen Organisationen nicht verpassen dürfen und was Zuschauer, Mitläufer und Jogger von Spitzenreitern lernen können.


Bluemix erleichtert Diabetikern den Alltag.

Für Diabetiker sind die Messung und Dokumentation ihrer Blutzuckerwerte ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Das Startup DIABETIZER hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betroffenen das Leben durch seine gleichnamige Webplattform zu erleichtern. Nun hat das Unternehmen, mithilfe der Cloud-Plattform Bluemix, eine mobile App entwickelt, die Diabetikern noch mehr Hilfe verspricht.


Wo bin ich? Roomaps zeigt wo’s langgeht.

Ob Flughäfen, Einkaufszentren, Messehallen oder Kreuzfahrtschiffe – mit Roomaps finden Besucher per Smartphone oder Web-Browser jeden Weg, selbst im Dunkeln. Das Innovative Indoor Navigationssystem für Smartphones & Tablets des jungen Startup-Unternehmens ermöglicht die zielsichere Navigation innerhalb von geschlossenen Räumen.


Neue Daten-Helden braucht das Land: die Chief Data Officer.

Die Datenflut steigt: Denn umso digitaler unser Leben wird, desto mehr Daten produzieren wir. Doch wie lassen sich diese neuen Mengen an Daten optimal nutzen? Immer mehr Unternehmen antworten auf diese Frage mit einem Chief Data Officer. Aber was genau sind die Aufgaben dieses neuen C-Level Executives?


Fünf Fragen an Doris Graf.

Die Künstlerin Doris Graf sammelt digitale Spuren und verwertet sie künstlerisch in digitalen Porträts oder so genannten „Pikträts“. Für diese trägt sie Daten zu den Eigenschaften eines Menschen zusammen, so dass ein individuelles Abbild der jeweiligen Person entsteht. Der Insider hat die Daten-Künstlerin gefragt.


IBM Insight 2014: weltweit größte Big Data Konferenz

Watson und Twitter, Analytics in der Cloud, IBM dashDB, waren nur einige der Highlights auf der letzten Insight in Las Vegas. 13. 000 Kunden, Geschäftspartner und Experten trafen sich, um neue Einsichten in Business Analytics, Information Management und ECM zu gewinnen und über neue Entwicklungen zu diskutieren.


Mit Mikropipetten im Kampf gegen Krebs.

Eine Krebsdiagnose ist heute längst nicht mehr gleichbedeutend mit einem Todesurteil: Je früher und genauer die Erkrankung erkannt wird, desto besser die Heilungschancen. Lesen Sie hier mehr über die Entwicklung eines vielversprechenden Instruments für die Krebsdiagnose.


Nichts zu holen: Datenschutz
bei IBM.

Das Thema Datensicherheit ist seit den Enthüllungen von Edward Snowden in aller Munde. Robert C. Weber, IBM Senior Vice President, Legal and Regulatory Affairs, and General Counsel erklärt in einem offenen Brief an IBM Kunden: Kundendaten sind bei IBM in sicheren Händen.

Weitere Artikel | Nach oben

©iStock.com/monkeybusinessimages
©science photo/Shutterstock.com
©iStock.com/Robert Churchill