IBM Smarter Commerce

Die Neudefinition der Wertschöpfungskette im Zeitalter
des Kunden

Video ansehen (00:02:22)



Primäre Registerkartennavigation

Neudefinition der Wertschöpfungskette im Zeitalter des modernen Kunden

In der Geschäftswelt war das nie anders: Kunden sind das höchste Gut für ein Unternehmen und sollten in ihrem Verhalten von den Unternehmen verstanden werden. Eine neue Generation von Kunden verlässt jedoch herkömmliche Kommunikationswege und zwingt Unternehmen zum Handeln.

Heute nutzen Kunden neueste Technologien und profitieren von nie dagewesener Transparenz beim Einkauf von Produkten und Dienstleistungen. Sie ziehen umfassende Informationen aus unterschiedlichsten Quellen für ihren Entscheidungsprozess heran. Viele dieser Kunden erwarten mit dem Unternehmen ihrer Wahl dann Kontakt aufnehmen zu können, wann und wie sie es möchten – ob direkt mit einem Verkäufer, über das Internet oder mobil von unterwegs. Dabei setzen sie voraus, dass alle Kommunikations- und Vertriebskanäle nahtlos miteinander verknüpft und integriert sind.

Tauchen sie ein in das Portfolio von Smarter Commerce und erfahren Sie, wie Lösungen in Einkauf, Vertrieb & Service den Mehrwert für Sie selbst, für Ihre Kunden und Partner in einer sich rasch verändernden digitalen Welt steigern und ihre Wertschöpfungskette optimieren

EINKAUF: Leiter Einkauf. Beschaffung und Bereitstellung von Gütern zur Produktion von Waren und Dienstleistungen, mit denen die Marktnachfrage erfüllt werden soll. MARKETING: Leiter Marketing und Kommunikation. Zielgerichtetes Marketing für Produkte und Dienstleistungen in verschiedenen Kommunikationskanälen zur Steigerung des Absatzes. VERTRIEB: Leiter Vertrieb. Verkauf von Waren und Dienstleistungen in verschiedenen Kanälen und Sicherstellung der Lieferung für mehr Umsatz. SERVICE: Leiter Kundendienst. Erfüllung der Kundenbedürfnisse über alle Interaktionskanäle hinweg, um Wiederholungskäufe zu stimulieren und Stammkunden zu gewinnen. Einkauf Marketing Service Vertrieb Kunde Integrierte Wertschöpfungskette.

EINKAUF: Leiter Einkauf. Beschaffung und Bereitstellung von Gütern zur Produktion von Waren und Dienstleistungen, mit denen die Marktnachfrage erfüllt werden soll. MARKETING: Leiter Marketing und Kommunikation. Zielgerichtetes Marketing für Produkte und Dienstleistungen in verschiedenen Kommunikationskanälen zur Steigerung des Absatzes. VERTRIEB: Leiter Vertrieb. Verkauf von Waren und Dienstleistungen in verschiedenen Kanälen und Sicherstellung der Lieferung für mehr Umsatz. SERVICE: Leiter Kundendienst. Erfüllung der Kundenbedürfnisse über alle Interaktionskanäle hinweg, um Wiederholungskäufe zu stimulieren und Stammkunden zu gewinnen. Einkauf Marketing Service Vertrieb Kunde Integrierte Wertschöpfungskette.


Die Chance von Smarter Commerce

Bei Smarter Commerce (PDF, 2MB) ist der Verkauf ein wichtiger, aber nur ein Aspekt des ganzen Einkaufserlebnisses. Wie beim herkömmlichen Handel steht, wie kann es auch anders sein, der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Doch im Rahmen von Smarter Commerce werden Informationen vom und über den Kunden zielgerichteter in individuelle Massnahmen umgesetzt. Diese besondere Fähigkeit kann die Erschliessung zusätzlicher Geschäftspotentiale ermöglichen und die gesamte Wertschöpfungskette (PDF, 937KB) optimieren. So lassen sich deutliche Verbesserungen vom Einkauf über Marketing und Vertrieb bis hin zum Kundenservice erzielen.

Das Konzept Smarter Commerce

Soziale Netzwerke und der mobile Handel haben die Dynamik zwischen Käufer und Verkäufer grundlegend verändert: Kunden haben heute schier uneingeschränkten Zugang zu Informationen, tauschen sich permanent untereinander aus und hegen hinsichtlich Service, Preis und Lieferung immer höhere Ansprüche.
Diese Neugewichtung hat den gesamten Handel inklusive Beschaffung, Herstellung und Vertrieb grundlegend verändert und die Geschäftsabläufe ungleich komplexer werden lassen.
Unternehmen benötigen daher neue Strategien dafür, wie sie Informationen bestmöglich nutzen, um Kunden Mehrwerte zu liefern, neue Märkte zu erschliessen und sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Dafür müssen sie ihre Prozesse, Systeme, Informationen und Kanäle nicht allein leistungsfähiger, sondern intelligenter machen. Genau hier setzt das Konzept Smarter Commerce an!


Einkauf

Smarter Commerce Video - Einkauf (00:02:45)

Erweiterung der Beschaffungsperspektive

Neueste Entwicklungen lassen innovative Einkaufs- und Beschaffungsstrategien sowie moderne Vertriebs- und Logistikkonzepte zu. Nur eine ganzheitliche Sicht auf die Beschaffungs- und Lieferketten ermöglicht Entscheidern, das Angebot an der Nachfrage auszurichten und auch bei unvorhersehbaren Ereignissen mögliche Lieferengpässe gering zu halten.

Mehr zum Thema Einkauf?

Marketing

Smarter Commerce Video - Marketing (00:02:49)

Personalisierung der Botschaft

Die Wirksamkeit von personalisierten Marketingkampagnen lässt sich durch leistungsfähige Analysemöglichkeiten und die richtige Wahl des Kommunikationskanals zum Kunden deutlich steigern. Unternehmen können heute durch ihre Marketingabteilung mit Kunden besser denn je kommunizieren. Sie können dem Kunden die Produkte und Services anbieten, die er gerade benötigt. Dies ist möglich, weil Unternehmen sich ein umfassenderes Bild ihrer Kunden machen können. Sie erkennen, wie Kunden mit der Marke interagieren bzw. auf sie reagieren.

Mehr zum Thema Marketing?

Vertrieb

Smarter Commerce Video - Vertrieb (00:02:41)

Überall dort, wo der Kunde ist

Jeder Händler wirbt für seine Marke oder vertreibt seine Produkte dort, wo er seine Kunden antreffen könnte – auf Websites von Partnern, in sozialen Netzwerken oder Blogs: die Möglichkeiten sind vielfältig. Ganz gleich, ob ein Kunde eine Produktbeurteilung eines Freundes in einem sozialen Netzwerk liest, auf der Website eines verbundenen Unternehmens surft oder einen Katalog auf seinem Smartphone durchblättert – überall stößt er auf diverse Markenwerbung und unzählige Produktangebote.

Mehr zum Thema Vertrieb?

Service

Smarter Commerce Video - Service (00:02:46)

Erfolg durch intelligente Kundenbindung

Smarter Commerce ist mehr als nur der Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung. Positive Erfahrungen bei der Kundenbetreuung können noch Monate oder Jahre nach einem Geschäftsabschluss ein überzeugendes Verkaufsargument sein. Fachbereichsleiter des Kundendienstes nutzen Informationen über die Kunden, um den Servicebedarf vorherzusagen und zu planen. Ob bei Fragen zur Produktinstallation, zur effektiveren Handhabung oder zur Gewährleistung – reibungslose Abläufe sorgen für ein besseres Kundenerlebnis.

Mehr zum Thema Service?

Wir helfen Ihnen gerne

Möchten Sie ein Produkt kaufen oder sich informieren?

Oder rufen Sie uns an: +43 1 21145 - 5183
Nennen Sie diesen Code: 101K803W

Internationale Leitmesse und Konferenz für die gesamte digitale Industrie

Erleben Sie die Marketing- & Commerce-Lösungen von IBM auf der dmexco vom 18. - 19. September 2013 in Köln und besuchen Sie uns in Halle 07.1, Stand A-045-A049.


White papers

Kennen Sie schon die Generation C?


Besuchen Sie unseren Smarter Commerce Blog und diskutieren Sie mit.

Ihre Expertin

Petra Standl-Steinkellner
Manager Marketing & Communications IBM Österreich


Vernetzen Sie sich mit mir:

Portraits of a Smarter Planet: Commerce (00:03:05)



Smarter Commerce - Redefining the value chain in the age of the customer (00:02:21)

Weitere Videos zu Smarter Commerce gibts auf unserem IBM Smarter Commerce YouTube Channel