IBM BusinessConnect 2013. Vernetzter, intelligenter und informierter denn je. 5. Juni 2013. Gartenpalais Liechtenstein Wien. Infolge des großen Interesses ist leider keine Anmeldung mehr möglich. IBM BusinessConnect 2013

Primäre Registerkartennavigation
Primäre Registerkartennavigation

Social Business

16:40 – 17:10 Uhr: Social Business - das soziale Netz(werk) für unser Wissen
Social Business ist die nächste Stufe in der Entwicklung eines Unternehmens. Wissensaustausch ist seit jeher ein zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen – aber die Art, wie Kollegen, Geschäftspartner und Kunden miteinander interagieren, hat sich drastisch geändert: Smartphones, Laptops und Tablet-PCs sind aus dem heutigen Arbeitsumfeld nicht mehr wegzudenken. Und je effizienter ein Unternehmen Blogs, Chatfunktionen, Präsentationssoftware, Wikis und Co. einsetzt, desto erfolgreicher und schneller kann es auch im Markt agieren. Sie sehen: Social Business ist keine Zukunftsmusik mehr.
Robert Ambrosch, Social Business Consultant IBM Collaboration Solutions, IBM Österreich

17:10 – 17:40 Uhr: Mit eRecruiting dem Fachkräftemangel entgegenwirken
Der Mitarbeiter ist der entscheidende Erfolgsfaktor in einem Unternehmen. Die richtige Person für eine Stelle zu finden, deren kollektive Intelligenz und Potenzial effektiv zu nutzen, ist in der heutigen Zeit eine große Herausforderung. Unternehmen müssen ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern, um die für sie besten Fachkräfte zu finden. Es ist wichtig, ihre Top-Performer zu identifizieren und Mitarbeiter motiviert, engagiert und gut ausgebildet zu halten. Letztlich wird dem Bereich Mitarbeiter eine strategische Bedeutung zugemessen, die notwendig ist, um erfolgreich zu sein.
Matthias Schulz, Consultant Client Services Kenexa, an IBM Company

Was ist Social Business?

Ohne effiziente Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern stößt jedes Unternehmen rasch an seine Grenzen. Diese Vernetzung innerhalb und außerhalb des Unternehmens erfolgt bei IBM in Echtzeit. Dazu werden alle Formen von Dokumenten oder Dateien über eine Art internes Facebook geteilt. Experten, Tipps oder spezielles Fachwissen finden sich einfach über Qualifikationen auf integrierten Mitarbeiterprofilseiten. Was sich bei IBM bewährt hat, funktioniert auch bei anderen Unternehmen.

Luis Suarez lebt auf Gran Canaria und arbeitet für IBM in Spanien, während sein Manager in den USA tätig ist. Die Zusammenarbeit klappt problemlos über Grenzen hinweg, obwohl Luis Suarez sogar auf E-Mails verzichtet.

Spielen Sie das Video ab

Mehr Informationen, wie Sie über Ihre Inbox hinausdenken können, liefert Social Business

Ihr Experte

Robert AmbroschRobert Ambrosch
Social Business Consultant


Vernetzen Sie sich mit mir:

Weitere Informationen